Kommissionieren auf niedriger höhe steigert die effektivität

Fallstudie: Rexel Sverige AB

Mit dem Auftrag zur effizienzsteigerung der Arbeitsabläufe wandte sich die in Årsta ausserhalb von Stockholm domizilierte Rexel an Helge Nyberg AB. Der Grund dafür war u.a. ein erfolgreiches Projekt von Helge Nyberg bei Storel in Göteborg, einem anderen zum Rexel-Konzern gehörenden Unternehmen. Rexel bietet neue und nachhaltige Elektro-Lösungen und Elektro-Artikel für Industrie, Wohnbereich und Gewerbe an. Der Konzern operiert in 37 Ländern und hat weltweit über 30’000 Angestellte. In Årsta arbeiten 70 Personen. 

Die auf 17’000 m2 betriebenen sechs verschiedenen Lager sollen zu einem einheitlich bewirtschafteten Lager zusammengeführt werden. Dies bedingt das Hantieren mit vielen neuen Artikeln und deren Aufnahme in das System. Nun läuft ein Grossprojekt, mit dem hochfrequentierte Kommissionierungs-Artikel von höher gelegenen Lagerplätzen in tiefer gelegene verschoben werden. Das bisherige Handling dieser Artikel mit Schleppern und hebbare Fahrerplattform benötigte zu viel Zeit. Stattdessen sollen die Artikel nun mit Schleppern und Etagenwagen von Helge Nyberg eingesammelt werden. Die Maximalhöhe für hochfrequentierte Artikel beträgt 2 Meter. 

" – Helge Nyberg hat uns rasch und problemlos helfen können, die Produktivität und Effizienz zu steigern."

Gabriel Chamouni, Rexel Sverige AB

Mehr Auftrags Zeilen pro Arbeitsgang

Ähnliche Kommissionierer werden seit fast 15 Jahren in einer anderen Konzerngesell- schaft in Göteborg eingesetzt, und dieses Unternehmen ist modellhaft dafür, wie die Arbeitsabläufe in Stockholm zu optimieren sind.
    ‒ Das Personal schätzt die Wagen von Helge Nyberg. Sie sind schnell und leicht manövrierbar, sagt Gabriel Chamouni, der für den Warenlager-Dienst verantwortlich ist. Schon die Umlagerung der Artikel bewirkte eine deutliche Effizienzsteigerung. Pro Arbeitsgang lässt sich ein Mehrfaches an Bestellungenpositionen abarbeiten. Um die gleiche Effizienz wie in Göteborg zu erreichen, müssen aber noch mindestens weitere 15% der Artikel mit den Schleppern von Helge Nyberg kommissioniert werden. 

Die Anzahl Kartons pro Wagen wird vom Steuerungssystem Molp automatisch berechnet. Pro Kommissionierungsrunde werden max. 25 Bestellungen verarbeitet.

– Helge Nyberg hat uns rasch und problemlos helfen können, die Produktivität und Effizienz zu steigern. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Da wir sehen, wie gut es in Göteborg gelaufen ist, sind wir überzeugt, dass wir auch hier in Stockholm ein glänzendes Resultat erzielen werden, sagt Gabriel.

Reibungsloser Wagentausch

Das Steuerungssystem Molp legt fest, welche Art von Karton für welche Artikel verwendet und wie viele Kartons pro Wagen gefüllt werden. Die erforderliche Kartongrösse wird anhand von Gewicht und Volumen der Artikel berechnet. Das System legt mehrere Aufträge zusammen und berechnet automatisch die optimale Fahrstrecke. Auf einer Kommissionierungsrunde können maximal 25 Bestellungen verarbeitet werden. Nach Fertigstellung der Kommissionierung wird der Wagen bei der Ladefläche abgehängt und die fertige Bestellung mit kundenspezifischen Aufträgen zusammengeführt, die mit einem anderen System bereitgestellt wurden. 

    – Wir analysieren laufend die Messungen und Berichte aus unseren Systemen. Der Materialfluss und die Kommissionierung im Lager verbessern sich ständig, sagt Gabriel.

    – Helge Nyberg hat uns rasch und problemlos helfen können, die Produktivität und Effizienz zu steigern. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Da wir sehen, wie gut es in Göteborg gelaufen ist, sind wir überzeugt, dass wir auch hier in Stockholm ein glänzendes Resultat erzielen werden, meint er abschliessend.Die Schlepper für Rexel werden durch Helge Nybergs globalen Partner Toyota Material Handling AB unter dem Markennamen BTMovit TSE100W-609 verkauft.

Kommissionierer 709

Kommissionierer 709

Etagenwagen 27 für Kommissionierer

Etagenwagen 27 für Kommissionierer

Heute sind wir ein internationales Unternehmen, das sein Schlepper- und Anhängerkonzept in 60 Ländern verkauft. Unser Hauptsitz mit Entwicklung und Produktion befindet sich in Ulricehamn/Schweden. Unsere Produktmarke Ergobjörn wurde von unseren eigenen Leuten entwickelt mit dem Fokus, den Alltag unserer Kunden zu optimieren und zu vereinfachen.